Menü

Bewerbung um eine Förderung

Eine Einzelperson als Antragsteller/Antragstellerin muss mindestens 18 Jahre alt sein. Name des antragstellenden Vereins, der Initiative, der Organisation, der Einzelperson (Vor- und Nachname)

Adresse/Sitz des Antragsstellers/der Antragstellerin

Ggf.: Verantwortliche(r) für das Projekt (wenn abweichend von Angaben oben)

Zuwendung wird beantragt im Bereich*

Beschreiben Sie uns bitte Ihre Initiative, Ihren Verein, z.B. mit Zielen, Anzahl der Mitglieder, Zielgruppen, Finanzierung (Finanzierung über Projekte, jährliche Regelförderung oder institutionelle Förderung der öffentlichen Hand) etc.. (Max. 100 Wörter)

Weshalb halten Sie Ihr Vorhaben/Projekt für förderungswürdig? (Max. 200 Wörter)

(Max. 50 Wörter)

Arbeiten Sie im Rahmen des Vorhabens/Projektes inhaltlich/fachlich mit anderen Einrichtungen, Vereinen oder Initiativen zusammen? (Max. 20 Wörter)

Geplanter Projektzeitraum

Bitte den geplanten Beginn und den Abschluss angeben. Das Projekt/Vorhaben muss binnen 12 Monaten nach Eingang der Zuwendung auf dem Konto des Antragsstellers/der Antragstellerin beendet sein.

Beginn

Abschluss

Projektkosten

Teilen Sie uns die Kosten mit, die insgesamt für das Projekt, für das die Zuwendung beantragt wird, entstehen. Runden Sie bitte auf volle Euro auf. Gem. Ziffer 9 der Zuwendungsbedingungen müssen Sie nach Abschluss des Projektes eine detaillierte Aufstellung über die Verwendung der erhaltenen Zuwendungsmittel unter Beifügung der entsprechenden Quittungen und sonstigen Belege in Kopie bei der IHK Siegen einreichen.

Bankverbindung für die Zahlung der Zuwendung

Die Zuwendung von finanziellen Mitteln aus dem Jubiläumsfonds „175 Jahre IHK Siegen“ erfolgt auf der Grundlage der nachstehenden

Zuwendungsbedingungen:

  1. Zuwendungszweck

    Die IHK Siegen feiert 2024 ihr 175-jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund stellt sie 175.000 € für Zuwendungen an Vereine, Initiativen, Einzelpersonen und Organisationen aus dem Kammerbezirk der IHK Siegen (Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe) zur Verfügung.

    Sie werden gefördert, wenn sie sich in sozialer, karitativer, ökologischer, kultureller oder sportlicher Weise für die Region einsetzen und entsprechende Projekte/Vorhaben durchführen. Gefördert werden ideelle Projekte, die nicht vorrangig einen wirtschaftlichen Zweck verfolgen.

    Eine von der Vollversammlung der IHK Siegen eingesetzte Jury entscheidet über die Vergabe der Zuwendungen und ihre konkrete Höhe.

  2. Bewerbungsrunden

    Für eine finanzielle Zuwendung kann sich im Zeitraum vom 01.10.2023 bis 31.07.2024 beworben werden. Die Bewerbungsfrist ist verbindlich.
    Die Zuwendungen werden in drei Runden vergeben:

    Runde 1: Vergabe der Zuwendungen ab 01.01.2024
    Runde 2: Vergabe der Zuwendungen ab 01.05.2024
    Runde 3: Vergabe der Zuwendungen ab 01.09.2024

    Zuwendungsanträge, die in einer vorherigen Runde keine Berücksichtigung in Form einer Zuwendung finden, gelangen automatisch in die nächste Zuwendungsrunde, eine erneute Antragsstellung ist nicht erforderlich.

  3. Antragsstellung

    Voraussetzung der Zuwendung ist ein entscheidungsreifer Zuwendungsantrag. Die IHK Siegen stellt hierfür auf der Internetseite https://175-jahre.ihk-siegen.de einen Antrag auf Zuwendung zur Verfügung. Dieser muss online auf dieser Internetseite ausgefüllt werden. Anträge in anderem Format (Post, E-Mail, Fax etc.) sind nicht zulässig und werden nicht berücksichtigt.

    Die nachfolgend aufgeführten Angaben sind zwingend erforderlich für die Entscheidung der Jury; fehlen diese Angaben, kann der Antrag nicht geprüft werden:

    1. Angaben zum Antragsteller/zur Antragstellerin

    2. Projektbeschreibung

    3. Projektzeitraum

    4. Projektkosten samt Eigen- und Drittmitteln

    5. Angabe der Zuwendungssumme, die beim Jubiläumsfonds der IHK Siegen beantragt wird

    6. Angabe eines deutschen, nach Möglichkeit institutionellen Bankkontos, um eine Vermischung insbesondere mit dem Privatvermögen des Zuwendungsempfängers auszuschließen

    7. Angabe einer E-Mail-Adresse, über die die Korrespondenz mit der IHK Siegen geführt wird

  4. Über nach Antragsstellung auftretende Abweichungen von der Projektbeschreibung und den Projektkosten ist die IHK Siegen unverzüglich per Mail zu informieren. Dies gilt insbesondere, wenn

    1. sich eine Änderung der Gesamtkosten ergibt,

    2. die Projektbeschreibung, der Verwendungszweck oder sonstige maßgebliche Umstände sich ändern oder wegfallen,

    3. oder die Projektbeschreibung, der Verwendungszweck oder sonstige maßgebliche Umstände sich ändern oder wegfallen,

    Ermäßigen sich nach erfolgter Zuwendungszusage die angegebenen Gesamtausgaben (z.B. durch Erhöhung oder Hinzutreten anderer Finanzierungsmittel), so kann die Jury die Höhe der Zuwendung entsprechend reduzieren.

    Erhöhen sich nach erfolgter Zuwendungszusage die veranschlagten Gesamtausgaben, so erhöht sich die Zuwendung der IHK Siegen grundsätzlich nicht automatisch. Über eine nachträgliche Erhöhung entscheidet die eingesetzte Jury.

  5. Die Zuwendung beträgt für jedes Projekt maximal 5.000 €. Ein Anspruch auf Zuwendung besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Jury ist an die Höhe der beantragten Zuwendung nicht gebunden. Mehrfache Zuwendungen an einen Antragsteller/eine Antragstellerin für dasselbe Projekt sind ausgeschlossen.

  6. Der Antragsteller/die Antragstellerin

    1. verpflichtet sich, die von der IHK Siegen erhaltene Zuwendung ausschließlich und vollständig für das angegebene Projekt zu verwenden und diese anderenfalls zurückzuzahlen und

    2. versichert, für das Projekt bei keiner anderen Stelle einen Zuwendungsantrag gestellt zu haben oder verpflichtet sich, eine solche Drittzuwendung gegenüber der IHK Siegen zu beziffern.

  7. Jeweils nach dem 01.01.2024, 01.05.2024 und 01.09.2024 ergeht ein Zuwendungsbescheid an den Antragsteller/ die Antragstellerin, der keinerlei Begründung enthält.

  8. Das Projekt/Vorhaben muss binnen 12 Monaten nach Eingang der Zuwendung auf dem Konto des Antragsstellers/der Antragstellerin beendet sein.

  9. Verwendungsnachweis

    2 Monate nach Abschluss des Projektes, also max. 14 Monate nach Eingang der Zuwendung auf dem Konto des Antragstellers/der Antragstellerin, haben die Zuwendungsempfänger der IHK Siegen einen kurzen Bericht über die Ergebnisse ihrer Tätigkeiten und eine detaillierte Aufstellung über die Verwendung der erhaltenen Zuwendungsmittel unter Beifügung der entsprechenden Belege in Kopie einzureichen und auf Verlangen weitere Erklärungen zu liefern.

  10. Widerruf von Projektzuwendungen

    Eine Zuwendungszusage kann widerrufen werden,

    1. wenn begründet anzunehmen ist, dass das definierte Projektziel mit der bewilligten Zuwendung nicht zu erreichen ist,

    2. in den Fällen der Ziff. 11 a bis d dieser Zuwendungsbedingungen

  11. Rückerstattung

    Der Antragsteller/die Antragstellerin verpflichtet sich, die Zuwendung ganz oder teilweise binnen 1 Monat nach entsprechender Aufforderung durch die IHK Siegen zu erstatten, wenn, sobald oder soweit

    1. die Zuwendung durch unrichtige oder unvollständige Angaben erwirkt worden ist,

    2. die Zuwendung nicht oder nicht mehr für den vorgesehenen Zweck verwendet wird,

    3. die Zuwendung nicht innerhalb von max. 12 Monate nach Eingang der Zuwendung auf dem Konto des Antragstellers/der Antragstellerin für das Projekt und dessen Kosten verwendet wird,

    4. die Zuwendung nicht verbraucht wird,

    5. die Zuwendungszusage von der IHK Siegen widerrufen wird.

  12. Öffentlichkeitsarbeit

    Im Rahmen des 175-jährigen Jubiläums wird die IHK Siegen über den Jubiläumsfonds und die Zuwendungsvergabe öffentlich berichten. Dafür werden die Internetseite der IHK Siegen, die Seite für das 175-jährige Jubiläum der IHK Siegen, die Social-Media-Kanäle der IHK Siegen, der Wirtschaftsreport der IHK Siegen sowie Pressemitteilungen genutzt.

    Der Antragsteller/die Antragstellerin verpflichtet sich, diese Berichterstattung evtl. durch die Zulieferung von Text- und Bildmaterial zu unterstützen. Der Antragsteller/die Antragstellerin erklärt sich damit einverstanden, dass der persönliche Name, der Name seines/ihres Vereins, der Initiative oder Organisation, das geförderte Projekt sowie die Höhe der Zuwendung in der Berichterstattung genannt werden dürfen. Für die Übergabe der Zuwendung durch die IHK Siegen wird ggf. ein Vor-Ort-Termin beim Antragsteller/bei der Antragstellerin stattfinden. Davon wird die IHK Siegen Foto- und/oder Videoaufnahmen sowie Textbeiträge für die Berichterstattung anfertigen.

  13. Datenspeicherung

    Die Antragsteller/die Antragstellerin stimmen der elektronischen Speicherung aller Daten und Korrespondenz im Zusammenhang mit dem Zuwendungsantrag zu. Die Daten werden ausschließlich zweckgebunden ihm Rahmen des Zuwendungsantrages und seiner Bearbeitung gespeichert. Nach Abwicklung des Jubiläumsfonds werden alle Daten gelöscht.

Durch das Bestätigen der Zuwendungsbedingungen der IHK Siegen und das Absenden des Zuwendungsantrages an die IHK Siegen erklärt sich der Antragsteller/die Antragstellerin mit den Zuwendungsbedingungen einverstanden und akzeptiert diese.